Posts filed under ‘Nintendo’

Atelier Totori: Gameplay 01

ateliertotori_banner
Das Spiel beginnt in dem kleinen sowie ruhigen Fischerdorf, Alanya, in dem mehr Menschen leben, als Häuser existieren. Doch Totori, die Protagonisten, lebt in einer ziemlich großen Wohnanlage – inklusive ihrem Alchemie-Workshop. Dort lebt sie jedoch nicht alleine, denn sie hat eine Schwester, Ceci, und ihren Vater, der eine sehr fragwürdige Präsenz besitzt, da er einfach aus dem Nichts auftaucht und ebenso schnell wieder verschwinden kann.
Während Totori in den Tag hinein lebt und sich der Alchemie hingibt, kocht ihre Schwester und räumt für sie auf – was für ein Luxus. Das Leben wäre wohl eine Perfektion, wenn die dazugehörige Mutter nicht eines Tages entflohen wäre. Es heißt, sie sei eine Abenteurerin gewesen und wäre niemals mehr zurückgekehrt. Doch Totori glaubt an das Gute und irgendwann möchte sie selbst einmal eine Abenteurerin werden (und sich der Alchemie hingeben), um ihre Mutter wieder zu finden.

totori_01
Die Alchemie-Fähigkeiten der Lieben sind ziemlich beschränkt und es stellt sich die Frage, wie sie an Material kommt, denn auch im Kämpfen scheint das Talent nicht zu liegen. Aber was wäre solch eine Protagonisten denn auch schon, wenn sie keinen besten Freund hätte, der sich vor keinem Abenteuer verstecken würde und mit ihr auf die Jagd geht?
Gino ist wirklich ein niedlicher Charakter. Er möchte Totori beschützen, dabei ziemlich viele Monster vernichten und beweisen, dass er als Abenteurer richtig drauf hätte – wenn er denn einer wäre. Dazu noch das gewisse hitzige Gemüt und die Fähigkeit, oft und gerne etwas Unangebrachtes zu sagen, ohne es zu bemerken.

Der Prolog spielt sich soweit in Alanya ab. Totori und Gino beschließen, dass sie zusammen auf die Abenteuerreise möchten. Doch um dies zu dürfen, müssen sie in die Hauptstadt, um dort eine Lizenz zu erhalten. Um nach Arland zu reisen, müssen die Beiden jedoch Geld verdienen, doch gelingt es ihnen nicht zum richtigen Zeitpunkt, genügend Geld zu besitzen.
Während ihrer harten Arbeit gib es viele Diskussionen zwischen Totori und ihrer Schwester, die nicht möchte, dass ihre Schwester sich solch einer gefährlichen Reise widmet, doch durch gutes zureden von Melvia, wird es Totori letztendlich doch gestattet. Da hat es sich doch ziemlich gut getroffen, dass Melvia die beste Freundin von Ceci ist und zeitgleich eine sehr talentierte Abenteurerin. Wie sollte es nun anders sein, Ceci überreicht den Beiden das Geld und schon kann die Reise nach Arland beginnen.

totori_02
Dieser Prolog endet, wenn die Beiden ihre Lizenz erhalten haben. Zum Glück bin ich vorher in die Geschäfte gelaufen, denn so konnte ich Charaktere wieder sehen, auf die ich mich schon sehr gefreut habe. Insbesondere war natürlich die Freude groß, als Hagel sich mir vorstellte. Ich verstehe gar nicht, weswegen Totori ihn als gruselig empfindet. Nun gut, als sie den Laden zum ersten Mal betrat, schien er eine ziemlich absurde Perücke zu tragen … aber das Hagel mit seiner Glatze nicht zufrieden ist, weiß der Kenner ja aus dem ersten Teil ;)
Am Workshop, der Rorona gehört, der Protagonistin aus dem ersten Teil, sind wir natürlich auch vorbei gekommen. Doch eben jene ist unterwegs und nicht zu finden gewesen. Dabei hatte sich Totori schon sehr gefreut, ihre Lehrerin zu sehen. Warten wir es ab, da wird bestimmt noch einiges an Input kommen!

Mit unserer Lizenz machte sich die kleine Gruppe wieder auf den Weg in das Fischerdorf. Nun werde ich mich mit dem System ein bisschen auseinander setzen und dann geht es los! Auf dass wir die beste Alchemie-Abenteurerin in ganz Arland werden!

Advertisements

14. Januar 2014 at 09:24 Hinterlasse einen Kommentar

Abschluss Vorbereitung #05

abschluss_freitag (1)
Abschlussfeiern sind sicherlich ziemlich nett. Aber Animal Crossing spielen ist da doch deutlich netter. Insbesondere nachdem es gestern, einen Tag vor dem Release bei mir auftauchte und ich es nicht spielen konnte, da ich ja arbeiten war. (Na gut, ohne Arbeit, kein Animal Crossing Spiel …)
Das Wetter ist sowieso nicht so pralle, da bleibe ich doch lieber daheim und spiele!

 

14. Juni 2013 at 07:53 Hinterlasse einen Kommentar

Nintendo Wii

Es ist endlich soweit, die Nintendo Wii hat auch hier einen Platz gefunden & ich bin wirklich sehr froh darüber!
Zugeschlagen habe ich bei einem Angebot von Real für 270 Euronen.
Dazu gab es die Konsole (welche leider nicht mehr dazu fähig ist, die Gamecube Spiele abzuspielen) jeglichen Kabelkram und drei Spiele.
Das Wii Party Spiel, Wii Sports & FlyingSmash. Die drei Spiele sind schon wirklich gut :) Aber bei FlyingSmash ist das Besondere, dass es eine Wii Fernbedienung dazu gab und nur noch ein Nunchuk geholt werden musste.
Über 50 Euronen also gespart, was will man mehr? (Außer die blaue Wii, aber darauf kann verzichtet werden!)

Wie gesehen werden kann wurden noch drei Spiele käuflich dazu erworben ;)
Rapunzel und die beiden Zelda Spiele.
Twilight Princess habe ich schon einmal gespielt, aber auch der Gamecube (leider ist mir das Spiel abhanden gekommen) und somit habe ich es nun für die Wii. Das neue Zelda war natürlich auch ein Muss und meine Schwester spielt es mit brennender Begeisterung. Für Rapunzel war leider noch keine Zeit, aber darauf bin ich sehr gespannt, ha ha :D
Super Smash Bros Brawl hatte ich noch und Tales of Symphonia sowie den ersten Teil von den One Piece Spielen. Somit ist erst einmal vorgesorgt und der Spaß kann beginnen.

…wenn ich nicht arbeiten müsste und die Ferien nicht fast vorbei wären.

7. Januar 2012 at 13:45 Hinterlasse einen Kommentar


Aktuelle Beiträge

Kategorien

Goodreads

2014 Reading Challenge

2014 Reading Challenge
Amethy has read 5 books toward her goal of 30 books.
hide

Besucher

  • 14,476 hits