Freistunden kosten ziemlich viel

7. August 2012 at 17:30 2 Kommentare

Der zweite Tag ist beendet. Wir haben sogar unsere Termine für die Abiturprüfungen bekommen – Mitte März wird es dann passieren. Ist ja noch Zeit bis dahin … scheinbar sind Lenchen und ich auch die Einzigen, die noch keine Panikattacken haben.

Der Morgen dieses Tages war wie verflucht. Anstatt aufzustehen, habe ich mich scheinbar dazu entschieden, weiter zu schlafen. Meine Schwester hat mich dann geweckt, aber in zwanzig Minuten werde ich nicht fertig – den Bus zu bekommen was also aussichtslos! Gut, wenn ich sowieso zu spät komme, trinke ich halt einen Kaffee. Dachte ich mir. Leider dachte die Milch es nicht… schlechte Milch ist wirklich wunderbar. Hatte schon etwas von Joghurt!!!
Also keinen Kaffee für mich… habe mich dann dazu entschieden, mit dem Fahrrad zu fahren, damit ich doch Pünktlich in Erscheinung trete. Habe ich auch geschafft, sogar ohne in den Regenschauer zu fahren. Wunderbar! Ich hatte nichts gefrühstückt, keinen Kaffee gehabt und bin so schnell gefahren, wie noch nie.
Meine Lehrerin erschien zu spät – ich hätte gemütlich mit dem zweiten Bus fahren können…

Die Freistunde erfolgte, Lenchen und ich waren erstmal schön Frühstücken! Meinen Kaffee gab es auch endlich, sogar mit Milch, die noch nicht ihr eigenes Leben führte!
Ein bisschen shoppen waren wir dann auch … muss auch mal sein! Unsere wichtigste Errungenschaft ist unser Malbuch. Die Eule haben wir schon wunderbar ausgemalt! Und die Hello-Kitty-Koala-Bären haben uns dabei begleitet. Manchmal gibt es eben nichts zu tun … und das ist doch eine wunderbare Beschäftigung!
Ja, irgendetwas stimmt nicht mit uns. Aber damit kommen wir schon klar.

Ein bisschen muss ich noch für den Unterricht morgen vorbereiten. Ein schönes Bad wird heute Abend auch noch folgen! Ich finde diese Verpackung einfach zu süß. Auf der Rückseite ist eine Dreckspatz Geschichte. Liebe! ♥ Ich steh‘ ja einfach auf solchen Kram. Ich bin gespannt auf den Sprudel-Effekt! Und es gibt so viele verschiedene Badezusätze ♥
Manchmal ist ein Blick in die Kinderabteilung goldwert.

Advertisements

Entry filed under: Beschäftigungstherapie, Slice of life. Tags: , , , .

Ade, Sommerferien Zusak, Markus: Die Bücherdiebin

2 Kommentare Add your own

  • 1. DWTantalus  |  8. August 2012 um 07:00

    Wo du es gerade von Badezusätzen hast, hast du den hier schonmal probiert?

    :D

    Antwort
    • 2. minigoddess  |  8. August 2012 um 10:09

      Könnte ich bei Gelegenheit mal versuchen haha :P

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Kategorien

Goodreads

2014 Reading Challenge

2014 Reading Challenge
Amethy has read 5 books toward her goal of 30 books.
hide

Besucher

  • 14,574 hits

%d Bloggern gefällt das: