Bioshock – Teil 2 inklusive Mr. Bug

22. Juli 2012 at 18:33 2 Kommentare

Normalerweise hätte hier ein ausführlicher Bericht zum Spiel stehen können. Schließlich habe ich Arcadia beendet und alles verlief reibungslos. Viele Fotos habe ich geschossen, denn mir fehlen diesbezüglich noch einige Trophäen. Drei Trophäen habe ich während des Spielverlaufes noch ergattern können. Habe endlich alle Munitionsarten entwickelt, den Jackpot bei den Glücksspielen geknackt und… noch irgendetwas. Ah, in allen Forschungsgruppen ein Foto gemacht. Scheinbar habe ich im ersten Spielverlauf die Bouncer nicht fotografiert – vermutlich hatte ich zu viel Angst.
Jedenfalls…alles verlief eben ganz wunderbar. Arcadia habe ich verlassen und bin nach Fort Frolic – meinem Lieblingslevel. So war es jedenfalls einmal, denn seit dem heutigen Tage, da hat sich meine Meinung drastisch verändert.

Der liebe Sander Cohen gab mir also seine Aufträge. Brav habe ich die ersten Männchen ermordet, die Fotos geschossen und zu seinem Kunstwerk gebracht. Das tue ich doch gerne für ihn! Doch dann kam der Auftrag, Silas Cobb zu attackieren. Seinen Musik-Laden habe ich schnell gefunden und somit sprang ich dann herunter, da ich dort eine Bombe auslösen musste, damit er sich überhaupt in den Raum bewegte. Silas kam, beleidigte mich und warf sein Dynamit. Ja … und dann … lief er hin und her und hin und her. Unendliche Male habe ich ihn erschossen, aber er konnte es einfach überleben. Kein Foto konnte geschossen werden, da sich kein Objekt in der Nähe befand. Sollte er nicht eigentlich seine Püppchen rufen, damit sie mich angreifen? Tat er aber nicht. Der Fluchtweg war ebenso versperrt und eben diesen hätte ich jedoch nutzen müssen, um aus dem Gewölbe fliehen zu können. Großartig – ich war gefangen. Sei gegrüßt, Mr. Bug, der mich scheinbar in jedes Spiel verfolgt.

Habe die Konsole ausgemacht, das Spiel neugestartet – Pech – leider hing ich dort noch immer. Hätte nun mich natürlich so entscheiden können, dass ich alles hätte nochmal machen können. Ja, ja, habe zwischen durch leider nicht gespeichert. Doch mir kam die Idee! Wenn ich sterben würde, müsste ich in einer Vita Chamber landen und dann könnte ich es erneut versuchen. Zum Glück hatte ich genügend Bomben da, also habe ich mich selbst in die Luft gejagt…

Ich war erfolgreich. Doch Mr. Bug wollte mich nicht in Frieden lassen. Es gibt dort eine Treppe. Die müsste ich herunter gehen, denn dort befindet sich ein Tonikum und auch eine Upgrade Station. Leider ist diese Treppe durch ein Gitter versperrt und es ist unmöglich, anders dort hin zu gelangen. Habe ja die Hoffnung, dass sich das ändert, wenn ich Fort Frolic noch einmal verlasse…dennoch…es stört!!!

Ihr glaubt, dies war alles? Oh nein.
Nachdem ich die fehlenden Bilder für Sander geschossen habe und in sein Kunstwerk einfügte, kam er die Treppe herunter. Hätte gemeint werden können. Nein, er griff mich lieber sofort an – dabei ist es mir wichtig, dass er überlebt! Wieso tut er das??? Normalerweise macht er das nur, wenn er angegriffen wird, aber ich stand dort einfach ruhig und lieb und nett. Gar nichts habe ich getan.

Wie ihr merkt…war dieser Spieldurchlauf nicht besonders prickelnd. Mir ist gerade die Lust auf das Spiel vergangen. Kann denn nicht einmal ein Spiel ordentlich funktionieren?
Beim ersten Durchlauf hatte es doch auch wunderbar geklappt, wieso dann bitte jetzt dieses Theater?

Ich bin nun ernsthaft erbost!

Advertisements

Entry filed under: Allgemeines. Tags: , , , .

Bioshock – Teil 1 Usagi „Chibiusa“ Tsukino Fanart

2 Kommentare Add your own

  • 1. Camellia  |  23. Juli 2012 um 23:10

    Kann ich verstehen, dass du genervt bis. Aber hat sich das Gitter nicht mit den Schalter hinter dem Tresen öffnen lassen? Wir hatten den Schalter auch erst übersehen und mussten im Internet nachkucken wie wir die Gitter auf bekommen.

    Zu dem Splicer. Könnte es sein, dass du vielleicht eine seiner Bomben, mit dem er einen bewirft per Telekinese gegen den „Ausgang“ werfen musst um den frei zu machen? Ich kann mich an die stelle nicht mehr erinnern, aber wir hatten ja auch einen Granatenwerfer der immer wieder auferstanden ist, weil man ihn brauchte. Genau an der Stelle hatten übrigens den Big Daddy, der nichts gemacht hat. Wir standen unten wurden beworfen, Splicer oben und Big Daddy auch oben direkt neben dem Splicer und steht da nur doof rum!

    Mit Sander ist echt doof. Der hat sich gemerkt, dass du ihn beim ersten Mal getötet hat.

    Antwort
    • 2. minigoddess  |  24. Juli 2012 um 07:51

      Jah, das mit dem Schalter habe ich durch das Internet dann auch herausgefunden. Weil das einfach nicht sein konnte. Die eine Tür ging ja auch nicht auf und ich wollte unbedingt zur Upgrade-Station.
      Na gut~ dann war es eben ein Bug weniger & einmal mehr meine Unachtsamkeit.

      Bei Cobb war es aber tatsächlich ein Fehler. Er ruft normalerweise brennende Spider Splicer und die sind halt nicht aufgetaucht.
      Bin aber froh, dass ich da nun soweit alles eingesammelt habe und Fort Frolic verlassen konnte.
      Beim zweiten Sander-Versuch hat es auch geklappt. Hab noch vorher meine Elektronische Ladung abgelegt, damit er nicht zufällig doch noch angegriffen wird.

      Ein bisschen noch, dann ist es wieder durch, juhu :D

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Kategorien

Goodreads

2014 Reading Challenge

2014 Reading Challenge
Amethy has read 5 books toward her goal of 30 books.
hide

Besucher

  • 14,574 hits

%d Bloggern gefällt das: