Noch eine Woche

17. Juni 2012 at 12:42 Hinterlasse einen Kommentar

Genau, eine Woche noch und dann brechen endlich die 6 Wochen Sommerferien an. Auf der Arbeit habe ich bescheid gegeben, dass ich in den Wochen flexibel bin – hoffentlich wird darauf gehört, denn nur Spätschichten würden mich dann doch etwas stören. Aufgaben/Pflichten für die Zeit nach den Ferien gibt es auf schulischer Ebene nicht. Kein Buch mehr zu lesen, keine Homepage oder Ähnliches. Es ist dennoch unrealistisch, dass ich rein gar nichts machen werde, früher oder später finde ich schon wieder etwas. (Ich möchte zum Beispiel meine Prüfungsfächer neu ordnen und zusammen fassen…)

Ganz wichtig sind allerdings meine Bewerbungen. In den Ferien werden, hoffentlich, einige verschickt. Wenn denn mal brauchbare Angebote kommen – ich möchte nicht unbedingt als Bankkauffrau arbeiten. Nein, ich spreche mich nicht gegen den Beruf aus, aber für mich wäre es nichts – für den Beruf gibt es nur einfach unzählige Angebote. Na ja, ich werde mich noch etwas in Geduld proben, benötige schließlich noch mein neues Zeugnis.
Und das von zuvor, denn auf mysteriöse Weise fehlt mir meine Deutsch-Note. Das Feld ist einfach leer – das habe ich nicht verdient!

Wenn wir gerade bei Noten sind, berichte ich noch von meinen vierstündigen Klausuren. Bei einigen Fächern sind mir die Endnoten auch schon bekannt – das spare ich mir aber auf.
Zu allererst: Alle vier Klausuren basierten auf Aufgaben, welche für das Abitur ausgeschieden waren. Es werden immer mehrere Aufgaben angeboten und klar, dann bleiben welche übrig. Welch ein Spaß – Abituraufgaben in der 12ten. Nachdem ich das gehört habe, war mein Gefühl für jegliche Klausur grotesk.

In Deutsch gab es, wie vermutet, eine 2-. Das Gute daran ist, mit dieser Note liege ich ganz weit vorne. Soweit ich es weiß, gibt es noch eine glatte 2 und das war’s dann auch.
Diese Note ist in Deutsch einfach wie ein Fluch, egal was ich schreibe, es wird immer irgendetwas zu kritisieren gefunden. Eine Lehrerin, die einem keinen Erfolg gönnt, ist schon etwas Fabelhaftes.

In Gesundheit gab es „nur“ eine 3, welche aber aufgrund von einigen Fehlschlägen dennoch die zweitbeste Note war. Ich glaube, so viel war noch nie in Klausuren angestrichen worden, wie in dieser. Wir hätten nicht auf die Aufgabenstellungen geachtet. Achso – klar, wir arbeiten immer ohne zu lesen, was wir tun wollen. Vielleicht könnte man die Aufgaben dann auch so stellen, dass ersichtlich wird, was Madame sich wünscht. Ich bin trotzdem mit der 3 zufrieden, von daher…passt schon!

In Englisch gab es dann eine schöne Überraschung, denn es wurde tatsächlich eine 2+. Dann lag mir die Klausur doch. Ich hab dem Lehrer lieber verschwiegen, dass es mir möglich war, die komplette Klausur noch einmal in Reinschrift abzuschreiben… Ich weiß nicht, entweder die Aufgaben waren extrem gekürzt oder ich bin zu einem Supergenie geworden. Ich wage es zu bezweifeln.

Die absolute, grandiose Überraschung ist allerdings meine Klausur in Mathematik. Eine 3+! Manche würden nun die Augen verdrehen, aber hey, für mich ist diese 3+ besser als eine 1, denn solch eine Note in einem Fach, in welchem man nun einmal ein Nichtskönner ist, hat schon was.
Ich muss dafür aber auch zwei lieben Mitschülern dankbar sein. Unsere Lerngruppe hat wirklich etwas bewirkt.

Nun habe ich mich genug gelobt ;) und werde mich weiter mit irgendwelchen Dingen beschäftigen, auf die ich gerade Lust habe. Zocken, zeichnen und lesen, DVD schauen – hoffentlich kann ich noch mehr Stunden an diesen Tag hängen!!!

Advertisements

Entry filed under: Beschäftigungstherapie. Tags: , , .

McFadyen, Cody: Das Böse in uns Freude oder Leid – der Schwangerschaftstest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Kategorien

Goodreads

2014 Reading Challenge

2014 Reading Challenge
Amethy has read 5 books toward her goal of 30 books.
hide

Besucher

  • 14,577 hits

%d Bloggern gefällt das: