Sie haben das Ziel erreicht

29. Mai 2012 at 15:33 12 Kommentare

Es ist vollbracht, die vier langen Klausuren sind geschrieben. Ich möchte gar nicht darüber nachdenken müssen, dass nächstes Jahr die Prüfungen folgen, welche noch mehr Zeit in Anspruch nehmen werden. Diese Klausuren sollen uns an die Abitur-Prüfungen heranführen – nach der heutigen sollte ich wohl lieber den Kopf in den Sand stecken!
Aber was soll’s – es kann nicht immer alles bezaubernd verlaufen.
Nun folgen nur noch wenige Klausuren, Hausarbeiten und andere Aufgaben, dann werden die Sommerferien eingeläutet. Ich freue mich sehr darüber, denn ich brauche diese Ferien wirklich. Zwar muss ich arbeiten, aber die 15 Stunden werde ich verkraften können.

Englisch
Englisch ist manchmal eine ziemlich schöne Sprache. Die Klausur war auch in Ordnung. Vermute ich, das Ergebnis habe ich noch nicht. Es gab einen Hörteil – die dazugehörigen Fragen konnte ich vorher auch schon beantworten, da es um ein Buch ging, welches wir lesen sollten. Daraufhin erfolgten tolle Ankreuz-Aufgaben, tja, auch über das Buch. Trotz aufmerksamen Lesens wusste ich manche Antworten nicht. Verstehe ich immer noch nicht, aber muss auch mal sein.
Der Leseteil + Ankreuzen war ein Witz, genauso wie der Übersetzungsteil. Ich hoffe, ich habe dem Lehrer dieses Mal zu genüge zusammen gefasst, daran scheiterte ich in der vorigen Klausur erbärmlich.
Die Klausur habe ich so gesehen zwei Mal geschrieben. Na, die viele Zeit, die einem übrig bleibt, kann doch auch sinnvoll genutzt werden. Ich schätze dennoch, dass ich nur eine 3 + habe.

Deutsch
Normalerweise hätte die Klausur über das Buch „Frau Jenny Treibel“ gehen sollen, aber Umbridge hatte sich leider umentschieden und ein Essay-Writing daraus gemacht. Es ging zwar um die Frauenfrage und die Liebe/Hochzeit zur Zeit von Fontane, das Buch hätte ich dafür jedoch nicht lesen müssen. Viel zu viel Zeit habe ich in das Buch gesteckt. Habe Zusammenfassungen geschrieben, die Charaktere analysiert – einfach viel zu viel! Und was ist? Davon konnte ich vielleicht einen Prozent nutzen. Denn wann immer es mir möglich war, habe ich mich auf das Buch bezogen. Warum? Weil ich die Einzige war, die sich wirklich mit dem Buch beschäftigt hat. Die Meisten haben es nicht einmal gelesen. Deswegen ärgert es mich auch so sehr.
Ich ärgere mich aber ebenso über mich selbst. In 2 Stunden schreibe ich ungefähr 1300 Wörter. Die hätten locker gereicht, denn meine Mitstreiter haben in 4 Stunden ungefähr 1300 Wörter geschrieben. Ich hatte mir vorgenommen, zwei Stunden lang zu schreiben und zwei Stunden lang zu verbessern. Was habe ich getan? Lieber 2240 Wörter geschrieben, weil das ja viel mehr Spaß bringt, anstatt fürsorglich die Wörter nachzusehen.
Vermuten tue ich eine 2- …ich habe bei Umbridge immer eine 2-.

Gesundheit
Hier ging es um vieles. Die letzte Klausur war nicht so gut, hab diese aber mit einem Referat aufgebessert. Nun musste ich beweisen, dass ich doch auch noch anders meine guten Noten erhalten kann. Die Klausur drehte sich um Tuberkulose – dabei meinte Umbridge im Vorfeld, dass sie auch die Pest dran nehmen möchte. Oh, toll! Die konnte ich perfekt und Tuberkulose, na ja. Schon, ich war im Bilde und wusste, was ich schreiben sollte, aber ich war mir dabei wesentlich unsicherer.
Es waren ziemlich viele Fragen und ich habe ziemlich viel geschrieben. Ich glaube, so schlecht war die Klausur nicht, aber wenn dann ist es ja, wie zuvor schon erwähnt, auch hier eine 2-.
Manchmal ist es erniedrigend, aber der Mensch kann sich einfach an alles gewöhnen.
Dieses 2- Syndrom existiert sowieso nur, weil ich nicht zu ihren Lieblingen gehöre. Allgemeine Ausrede eines Schülers? Oh, ganz bestimmt nicht.

Nun…diese drei Klausuren liefen wunderbar. Ich hatte immer das Gefühl: Hey, ja, du warst gut. Mehr hättest du gar nicht machen können. Sei stolz auf dich!

Heute haben wir Mathe geschrieben.
Ich habe dafür gelernt. Viel gelernt. Hätte ich das nicht getan, wäre die Klausur noch schrecklicher gewesen.
Den gesamten Teil mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung habe ich so weit. Natürlich können sich Fehler einschleichen, aber ich müsste da genug Punkte für eine 4 zusammengesammelt haben.
Die erste sowie die letzte Aufgabe waren hingegen…schrecklich. Ich weiß gar nicht, um was es da wirklich ging.
Um irgendwelche Flächengrößen, wie viel in ein Aquarium passt und Parabeln. Irgendwelche Kostenfunktionen mit Schnittpunkten. )§)“??XX
Soweit wie es mir möglich war, habe ich an diesen Aufgaben gearbeitet und ich hoffe, auch da ein paar Punkte gesammelt zu haben. Ansonsten…würde ich in tiefe Depressionen fallen müssen!
Dennoch: Mehr hätte ich nicht machen können und ich kann stolz auf mich sein.
Mathe war noch nie mein Fach gewesen und dafür habe ich schon ganz gut an der Klausur gearbeitet.

Auf die Ergebnisse bin ich gespannt. Vielleicht gibt es die aber auch erst ziemlich spät wieder…
Auf VWL, Religion und Biologie warte ich schon seit über einen Monat, weil immer irgendetwas dazwischen gekommen ist.
Manchmal ist es wie verflucht!

Advertisements

Entry filed under: Beschäftigungstherapie. Tags: , , , , , .

Pictures out of my life #03 Freitagsfüller #03

12 Kommentare Add your own

  • 1. abraxandria  |  30. Mai 2012 um 14:44

    na, da drücke ich dir schon mal die daumen fürs nächste jahr!
    ich hatte deutsch und englisch lk! ;)

    Antwort
    • 2. minigoddess  |  30. Mai 2012 um 15:02

      Vielen dank, ich brauche wirklich jegliche Daumen, die sich zum Drücken finden lassen :D
      Deutsch hätte ich auch gerne als LK gehabt, aber ist auf der Schule nicht möglich gewesen.

      Antwort
  • 3. abraxandria  |  30. Mai 2012 um 15:41

    deutsch war teilweise ganz schön schwer. aber hat tierisch spaß gemacht!
    und ich liebe diese ganze klassische literatur!
    welche lks hast du denn dann?

    Antwort
    • 4. minigoddess  |  30. Mai 2012 um 15:57

      Gesundheit + Englisch ;)
      Und weiterer Schwerpunkt liegt bei Erziehung, da ich das als mündliche Prüfung nehmen werde.

      Unser Deutsch Unterricht ist ohnehin ziemlich schwierig, die Lehrerin behandelt es so, als wäre es ein LK. Immer machen lassen :D

      Antwort
      • 5. abraxandria  |  31. Mai 2012 um 14:41

        pädagogik! das ist interessant!

      • 6. minigoddess  |  1. Juni 2012 um 12:03

        Ist es auch :)
        (Bin zwar die Einzige in der Jahrgangsstufe, die das so empfindet, aber hey… XD)

  • 7. abraxandria  |  30. Mai 2012 um 15:42

    so, ich hab dich mal in meine blogroll hinzugefügt. :)

    Antwort
    • 8. minigoddess  |  30. Mai 2012 um 15:57

      Das werde ich auch sofort tun :)

      Antwort
      • 9. abraxandria  |  31. Mai 2012 um 14:40

        ui, wie toll! :) dankeschöööön! freu!

  • 10. DWTantalus  |  31. Mai 2012 um 06:22

    Hm… das du dich in Deutsch ärgerst das du dich ewig mit nem Buch befasst hast das dann kaum Thema in der Klausur ist…kann ich nachvollziehn. Witzig auch das du soviel Text in ein paar Stunden zusammenschreibst, hab ich auch immer, und mir seitdem ich recht schnell tippen kann, immer gewünscht man dürfte den kram in der Arbeit auch tippen, anstatt zu schreiben, ich hab fast immer den Kuli/Füller in der Mitte durchgebrochen so verkrampft war ich nach einer Zeit, irgendwie hats trotzdem immer Spaß gemacht :D

    Und warum steckst du zu Anfang deines Artikels den Kopf in den Sand obwohl du fast überall (ausser in Mathe) 2er vermutest?!

    Hasst Mathe, schreibt viel in Deutsch, hat mit Englisch keine Schwierigkeiten… das könnte auch ich gewesen sein *g*

    Viel Erfolg bei allen weiteren Klausuren und Prüfungen ;)

    Antwort
    • 11. minigoddess  |  31. Mai 2012 um 08:05

      Es wäre einfach wunderbar, wenn es möglich wäre, alles zu tippen. Dann würde die Lehrerin vermutlich aber weinen, weil es dann ja nur noch mehr werden würde ;)
      Und das mit der verkrampften Hand kenne ich. Ich kann zwischendurch auch nicht aufhören zu schreiben, sonst spüre ich den Schmerz einfach zu sehr & das ist absolut abscheulich!

      Der Kopf wird in den Sand gesteckt, weil das einfach zu viel auf einmal ist. Und wer weiß, ob das tatsächlich alles 2er werden ;)

      Noch ein ganzes Jahr irgendwie durchhalten. Hoffentlich vergeht das schnell! :)

      Antwort
  • 12. Anne  |  22. Juni 2012 um 15:29

    Gratulation!!!! Wooop wooop

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Kategorien

Goodreads

2014 Reading Challenge

2014 Reading Challenge
Amethy has read 5 books toward her goal of 30 books.
hide

Besucher

  • 14,473 hits

%d Bloggern gefällt das: