Eine kleine Aufmerksamkeit

25. März 2012 at 09:06 2 Kommentare

Gestern war ein 8-Stunden-Arbeitssamstag, die Sonne schien ganz wunderbar, aber die Sonnenstrahlen konnte ich nur aus der Ferne betrachten. Aber es war nicht so schlimm, wie ich es vermutet habe, denn die Laune der Kunden hat sich durch dieses Wetter so sehr verändert, dass diese Stunden sogar sehr viel Spaß gebracht haben. Ich möchte nicht damit behaupten, dass meine Kunden immerzu schlechte Laune haben, aber solche Wetterveränderungen sind dennoch sehr zu bemerken.

Dieses süße, kleine Ostergesteck habe ich gestern von einer Kundin geschenkt bekommen, die mir noch gar nicht bekannt war. Ein großer Teil des Kundenstammes ist einem nach einer Weile eben bekannt. Sie gehört nun auch zu denen, die sich bereitwillig dazu entschieden haben, immer an meine Kasse zu kommen. Seit gestern sind es so einige mehr – dabei habe ich mich benommen wie immer – nun ja… :D

Ganz ohne Grund habe ich das kleine Geschenk aber nicht bekommen. Die Kundin hat ihre Ware ausgepackt und mir dabei ihren Korb gegen den Kopf gehauen. Ein wunderbares Erlebnis. Wir haben uns darüber sehr amüsiert, bis sie dann meinte „Nun, manche bekommen ja immer Körbe – da gehören Sie wohl nicht dazu.“ …welch ein Bohren in der Wunde – das hat sie dann auch bemerkt und hat sich erneut einige Male entschuldigt. Daraufhin hat sie das Gesteck noch erworben und es mir gereicht – damit ich sie in guter Erinnerung behalte. Ich finde sowas wirklich süß & das Arbeiten macht auch viel mehr Spaß! Manche Menschen sehen einen eben nicht nur als Maschine, die zur Betätigung der Kasse benötigt wird ;)

Advertisements

Entry filed under: Beschäftigungstherapie. Tags: , , .

Zeichnen – ein Talent der Anderen Die Kunst der Architektur

2 Kommentare Add your own

  • 1. Jessica  |  25. März 2012 um 09:48

    Ich beneide dich so! Q.Q
    Ich bekomm nur Trinkgeld, das ich dann auch noch teilen muss. ._.‘
    *anherz*
    Du bist und bleibst eben ne coole, geile Sau, liebste Miss Hina. XD Lieb dich!

    Antwort
    • 2. minigoddess  |  25. März 2012 um 09:59

      Tröste dich, mein Minitrinkgeld muss ich abgeben. Aber das sind da auch nur Centbeträge…auf die kann ich gerade so verzichten :D
      & danke für deine tolle Charakterisierung von mir xDDD
      Irgendwann kommst du auch noch in den Genuss von mir bedient zu werden! XD

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Kategorien

Goodreads

2014 Reading Challenge

2014 Reading Challenge
Amethy has read 5 books toward her goal of 30 books.
hide

Besucher

  • 14,379 hits

%d Bloggern gefällt das: